weibliche B-Jugend 2021/22

Die Mädls der weiblichen B-Jugend sind voller Vorfreude!

Nach der überzeugenden Meisterschaft in der C-Jugend in der Saison 2019/2020 vor CORONA, wollen die Mädls unbedingt wieder ihr Können unter Beweis stellen. Auch wenn es noch kein einziges Spiel in dieser Altersklasse für die SSV´lerinnen gab, sind alle hoch motiviert und sehr gut vorbereitet. Zum Glück sind immer noch alle an Bord und mit Leokadia Angermair konnte man sogar eine Spielerin zurückgewinnen, die eigentlich nach der Meistersaison aufgehört hatte. 

Auch während der langen Zwangspause wurden die Mädls und Ihre beiden Trainerinnen nicht müde sich immer wieder mit Teamaufgaben zu beschäftigen und sich online zu treffen. Angefangen von einem Quiz über die Erstellung einer Fotocollage bis hin zu Trainingsaufgaben war alles dabei. Einige von ihnen nutzten zudem das angebotene Cyber-Training 2x pro Woche regelmäßig, um sich weiter fit zu halten. Diese tolle Einsatzbereitschaft zeigte sich auch gleich wieder in den ersten gemeinsamen Trainingseinheiten. Alle zogen richtig gut mit und man merkt in jeder Trainingseinheit, dass sie alle am liebsten sofort wieder auf dem Spielfeld stehen wollen. 

Sie selbst bezeichnen Handball als „Highlight ihrer Woche“, „Zweites zu Hause“ und „Nicht nur Sport, sondern Spaß im Team und viele Freunde treffen“. Für die neue Saison wünscht sich die Mannschaft wieder eine normale Handballsaison und dass der tolle Teamgeist weitergelebt werden kann. „Niemals aufgeben, Erfolge feiern und viel gemeinsam Lachen können“ sind nur ein paar ihrer eigenen formulierten Wünsche für die kommende Spielzeit.

Die große Motivation und die Einsatzbereitschaft des ganzen Teams hat die Trainerinnen dazu bewogen, in der neuen, hoffentlich startenden Saison in der Bezirksoberliga an den Start zu gehen.

Für die weibliche B-Jugend spielen in der Spielzeit 2021/22:

Anna Eisenberger (im Tor), Emily Flerlage, Stina Amann, Steffi Mayr, Sarah Steurer, Rebecca Bader, Hannah Mayrhofer, Romina Zott, Melissa Riedelsberger, Laura Lehmer, Leokadia Angermair 

Trainerinnen: Daniela Schmeer und Michaela Jüngling