SSV-Heim ->

Anfänge und Entwicklung

Bereits im Dezember 1965, also nur knapp 10 Jahre nach Vereinsgründung, kamen erste Pläne für ein Vereinsheim auf. Im folgenden März wurde bereits der Pachtvertrag für das Gelände in der Högenau abgeschlossen. Am 22.8.1966 beschloss die Generalversammlung den Bau des Vereinsheims. 

Schon am 5.9.1966 war Baubeginn und nach nicht einmal zwei Jahren Bauzeit, am 22.6.1968, konnte das Vereinsheim eingeweiht werden. Und mit der Zeit kam immer wieder ein Stückchen hinzu.


und so ging es weiter:
1970   Die Minigolfanlage wird gebaut.

1973   Die Eisstockanlagen werden auf sieben Bahnen verbreitert.

1977   Küche und Aufenthaltsraum werden renoviert.

1982   Der Parkplatz wird geteert, die Asphaltdecke des Eisstockplatzes benötigt eine Renovierung.

1983   Das Gebäude erhält eine Generalüberholung und einen offenen Kamin in der Gaststube .

2003   Die neue Kläranlage wird gebaut.

2004 und 2005 wird die dringend notwendige Sanierung und Erweiterung des Gebäudes durchgeführt. Küche, Toiletten und Duschanlagen werden erneuert. Im Bereich der Aussenanlagen entstehen Beachvolleyball- und Beachhandballplätze. 

2009   Wir heissen die Kinder-Ferienbetreuung der Elterninitiative Schwalbennest auf unserem Freizeitgelände in der Högenau als Gäste willkommen.

2013   Wir bauen mit Spenden von Firmen und Stadt das Dachgeschoss aus, um der Kinder-Ferienbetreuung der Elterninitiative Schwalbennest, später BRK, eine ausreichend geräumige Heimat geben zu können.

2013   Der SSV Schrobenhausen unterstützt den Waldkindergarten Wurzelzwerge e.V. und stellt diesem Platz für das Aufstellen seines Bauwagens zur Verfügung. Seither beleben die Wurzelzwerge das Gelände am Waldrand.

2014   Feuer in der Küche! Die Friteuse brennt. Gottlob kommen keine Menschen zu Schaden! Die zerstörte Küche wird wiederhergestellt. Der Betrieb kann weitergehen.