TSV Gaimersheim II - SSV Schrobenhausen (18:36)

Auch für die männliche B-Jugend der SSV Handballer stand am vergangenen Wochenende der Saisonauftakt auf dem Programm. Die Jungs mussten zum ersten Punktspiel in der Bezirksklasse zum TSV Gaimersheim II reisen. Mit einem souveränen Auftritt holten sich die Schrobenhausener die ersten beiden Punkte und besiegten die Gastgeber deutlich mit 36:18.

Nach der leider vergebenen Qualifikation zur Bezirksoberliga bestritten die SSV´ler ihr erstes Spiel in der neuen Saison in der Bezirksliga SüdOst. Nach zwei absolvierten Vorbereitungsturnieren beim FC Bayern München und in Schrobenhausen gegen teils Landesligamannschaften waren die Schrobenhausener gut vorbereitet und gingen hoch motiviert in den Saisonauftakt. Der Gastgeber aus Gaimersheim konnte zu keiner Zeit der Partie Paroli bieten und geriet von Anfang an richtig unter die Räder. Die SSV´ler überzeugten durch eine sehr konzentrierte Abwehrarbeit und durch schnelles Umschaltspiel und überrannten in den ersten Minuten die Gastgeber förmlich. Nach 16 Minuten hieß es bereits 16:2 für die Lenbachstädter und das Spiel war bereits zu diesem Zeitpunkt entschieden.  In den letzten 9 Minuten der ersten Hälfte schaffte es der TSV zwar noch auf 7:19 zu verkürzen, aber dies lag auch nur daran, dass der SSV bereits jetzt zu experimentieren begann.

In der Halbzeitpause lobte Trainer Michael Schmeer den Auftritt seiner Jungs, appellierte aber gleichzeitig an den Ehrgeiz das Spiel konzentriert zu Ende zu bringen. Vorgabe war, dass die Spielzüge und Spielkombinationen weiter konsequent geübt werden sollen. Der Beginn der zweiten 25 Minuten zeigte dies dann auch und binnen 10 Sekunden nach dem Anwurf wurde eine angesprochene Spielsituation durch Simon Schmeer in ein weiteres Tor umgesetzt. Diese konzentrierte Spielwiese hielt bis zur 36. Minute an und der Vorsprung wurde auf 27:9 ausgebaut. Aber ab diesem Zeitpunkt war für die Schrobenhausener das Spiel abgehakt. Die Abwehrarbeit wurde jetzt fast eingestellt und im Angriff wurden die Vorgaben und Spielvarianten nicht mehr zu Ende gespielt. Somit konnten die Gastgeber die letzten 10 Minuten ausgeglichen gestalten. Trotzdem stand am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter 36:18 Auswärtserfolg auf der Anzeigetafel. 

Für die Schrobenhausener waren erfolgreich:

Tim Steinbichler und Julian Vottner(im Tor), Viktor Schlingmann (6), Simon Seebacher (2), Vinzenz Asam (9), Matthias Nowak, Jannik Schmitt, Simon Schmeer (13), Lukas Schmeer (2), 
Andreas Hanisch (2) und Severin Berger(2),